MuM Building Suite 2015

 Die MuM Building Suite 2015 erweitert Revit Architecture 2015, Revit Structure 2015 und Revit MEP 2015 um Werkzeuge zur Steigerung der Produktivität und um eine sehr umfangreiche Bibliothek. Verbunden damit sind eine äußerst ergonomische Arbeitsfläche, einfache Auswertungen der "verbauten" Bauteile und eine riesige Auswahl von Gestaltungselementen.

Die Building Siute ist als Einzel- und
Bürolizenz verfügbar und kann auch mit Subskription bestellt werden, damit man mit jeder Revit Version immer die aktuelle Version zur Verfügung hat.

Die Inhalte der MuM Building Suite in Kürze:

Projektbrowser und Eigenschaften automatisch ein- und ausblenden

Der Projektbrowser und das Eigenschaftenfenster blendet sich bei Überfahren der Browserleiste mit der Maus automatisch ein und beim Verlassen dieses Bereiches aus. Sie erhalten dadurch eine maximale Zeichenfläche.

Excel-Auswertungen aus dem Gebäudemodell
Es stehen 103 Vorlagen für Excel-Auswertungen zur Verfügung. Vorlagen können selbst konfiguriert und erstellt werden. Auf Wunsch fertigen wir für Sie auch individuelle Vorlagen - fragen Sie uns danach!

Excel-Auswertungen aus den Bauteillisten
Bauteillisten können nach Excel übertragen werden. Vorlagen können individuell aus den Bauteillisten abgeleitet werden.

Bauteile, Planungssymbole und Gestaltungselemente
Die Bibliothek erlaubt Zugriff auf über 6.000 Modell-, System-, Beschriftungs- und Detailfamilien, zudem zahlreiche Schraffuren, Texturen, Rasterbilder und RPC-Symbole. Die bewährten Bauteile der cmotion revit tools architecture sind im Paket integriert!


Weitere Infos erhalten Sie hier:

 Übersicht MuM Building Suite
Auszüge aus den Inhalten der MuM Building Suite 2015:
(nur wenige von über 5.000 Familien und Vorlagen!)

Dialog zum Laden und Verwalten von Familien und Projekte.
 
Auswertung von Bauteilen aus dem Gebäudemodell direkt nach Excel.
Brandschutzsymbole


Symbole und Werkzeuge für das Erstellen von Rettungsplänen,Graphische Symbole für das Feuerwehrwesen, Beschriftungen für Wände, Türen und Fenster und Filter für das Einfärben von brandschutzrelevanten Bauteilen.

Messebaufamilien

3D Messebau-Möbel und Systemkomponenten für das Modellieren von Messeständen.

 Wände




Holzwände mit Oberflächenschraffuren und Texturen. ProfilierteWände mit Holzprofilen wie z.B. N+F Schalung.

Naturstein-, Kalksandstein- und Betonwände mit den entsprechenden Oberflächenschraffuren nach tatsächlichen Ziegelmassen (11.5, 24.0, 36.5) und Texturen für die Visualisierung.
Profilierte Mauerwerkswände, Geschichtete Wände mit Sockelausbildung.
Metallwände mit Oberflächenschraffuren und profilierte Metallwände.

Glaswände, Profilglaswände, Pfosten-Riegel-Fassaden und Werkzeuge zum Erstellen von Fachwerkwänden. 
Fenster


  Mehrflügelige Fenster mit Anwendungsbeispielen.


Rechteckige Fenster mit Sprossen, Oberlicht und Fensterläden.
Unterschiedliche Sprossendarstellung im Detaillierungsgrad Mittel und Fein.


Bogenfenster mit Sprossen, Oberlicht und Fensterläden.
Unterschiedliche Sprossendarstellung im Detaillierungsgrad Mittel und Fein.


Dreieckfenster, gleichschenklig, rechwinklig und ungleichschenklig, schräge Fenster.
 
Fenster mit Rollschichten


Lichtkuppeln, rechteckig spitz und gebogen, rund.
 
Fenster nach CH Standards.

Türen  
 
Türen mit wahlweise geöffneten oder geschlossenem Türblatt in 3D, zusätzlich Türen mit abstrahierter Darstellung und optionale Sturzdarstellung im Grundriss und im Schnitt. Aufzüge und Aufzugstüren.
 


Umfassungszargen, Stahlzargen, Blockzargen, Eckzargen, Stahlzargen mit Schattennut.
  Aussparungen
 
2D und 3D Aussparungen mit Beschriftungen, über die die Aussparung geändert werden kann.
Geschossdecken



Geschossdecken mit Obeflächenschraffuren und Texturen.
Dächer



Ziegel- und Metalldächer mit Oberflächenschraffuren und Texturen.


Fallrohre rund und rechteckig, mit und ohne Befestigungen.  
 Möbel
 
2D und 3D Möbel als performante, parametrische Revit-Familien.

Küchen nach Schweizer Standards.
 Pixelbilder
 
Abstrahierte und realistische Pixelbilder, Fahrzeuge, Menschen, Bäume...
 Treppen



Gewendelte Treppen, Massivtreppen, aufgesattelte und eingestemmte Holztreppen, Stahltreppen mit Gitteroststufen und C- und I-Wange.
 
Geländer


 
 
Holzgeländer mit horizontaler und vertikaler Unterteilung.


Glasgeländer in unterschiedlichen Detaillierungsgraden.


Drahtzäune, horizontale und vertikale Stahlgeländer, z.T. mit Kopfplatten, massive STB-Geländer.
Detailelemente



Wiederholende Details.


Manuelle Bemassung als linienbasierende Detailfamilie. 
 
Körpermodelle





Körpermodelle mit Gebäudegrundformen und typischen Parametern wie Traufhöhe und Dachneigung. Aus diesen Bruttovolumen lassen sich die umhüllenden Bauteile wie z.B. Wände, Geschossdecken und Dächer per Klick erstellen: